Rottweiler richtig beschäftigen

Rottweiler Spielzeug
Robuste Taue für Zerrspiele

Als Hundebesitzer sollten Sie sich auf jeden Fall Gedanken über eine ausreichende Beschäftigung Ihres Hundes machen. Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihren Rottweiler richtig beschäftigen können, haben wir hier einige wichtige und interessante Tipps für Sie zusammengetragen. Durchschnittlich braucht Ihr Hund ca. zwei Stunden täglich an Bewegung und Beschäftigung. Dies ist jedoch abhängig vom Alter Ihres Hundes. Die Aktivitäten mit Ihrem Hund sollten nicht monoton sein und sich ständig wiederholen. Wir haben hier einige Tipps, wie Sie Ihren Rottweiler richtig beschäftigen können durch eine abwechslungsreiche Vielfalt an Aktivitäten.

 

Gassi gehen und sich verstecken

Dies sollte selbstverständlich jeden Tag passieren. Doch beim Gassi gehen können Sie die Spiele mit Ihrem Hund variieren. So können Sie beispielsweise eine Frisbee, einen Ball oder ein Stöckchen werfen und – sofern es sich ergibt und es möglich ist – sich, während Ihr Hund den Gegenstand zurückholt, verstecken. Alternativ können Sie auch einfach in die entgegengesetzte Richtung laufen, damit Ihr Hund Ihnen hinterherlaufen muss. Hier übt Ihr Hund gleichzeitig zielgerichtet zu dem geworfenen Gegenstand zu laufen und sich danach effizient auf die Suche nach Ihnen zu machen. Ein lustiges Spiel, bei dem alle beteiligten Akteure direkt ihre Fitness trainieren.


Komplettes E-Book zum Rottweiler Wesen und zur Erziehung

Rottweiler Erziehung


Den Hund etwas suchen lassen

Eine weitere Art, Ihren Rottweiler richtig beschäftigen zu können ist es, wenn Sie den Hund sich an einer Stelle platzieren lassen, dann verstecken Sie irgendwo im Haus, in der Wohnung oder im Garten ein Leckerli und lassen Ihren Hund es anschließend suchen. Das ist für Sie als Besitzer witzig, wenn Sie Ihrem Hund beim Suchen zusehen und die Sinne Ihres Hundes trainiert es noch einmal ganz besonders.

 

Testen Sie die Grenzen Ihres Hundes

Ihren Rottweiler richtig beschäftigen können Sie ebenfalls, indem Sie ihn sich beim Gassi gehen auf einer großen Wiese platzieren lassen und ihn dann dort sitzen lassen. Nachdem dies erledigt ist, gehen Sie normal über die Wiese. Nachdem Sie sich ein Stück von Ihrem Hund entfernt haben, können Sie ihn wieder zu sich rufen. Drehen Sie sich bei dieser Übung ruhig zwischendurch mal um, um zu sehen, ob Ihr Hund ihnen nicht langsam mit kleinen Schritten folgt. Die zurückgelegte Distanz können Sie bei jedem erneuten Spaziergang erhöhen. Diese Übung stärkt das Vertrauen zwischen Ihrem Rottweiler und Ihnen. Ebenfalls können Sie damit die Gehorsamkeit Ihres Hundes verbessern. Ein weiterer positiver Effekt ist das Auspowern Ihres Hundes.

 

Rottweiler richtig beschäftigen – Ausflüge mit dem Hund planen

Durch einen Ausflug können Sie Ihren Rottweiler richtig beschäftigen, da er sich in einer ungewohnten Umgebung befindet. Das ist nicht nur für Ihren Hund interessant, auch Sie bekommen andere Dinge zu Gesicht und erleben die Abwechslung. An einem Hundestrand können Sie Ihren Hund – sofern er dies schon kann – ohne Leine rumlaufen lassen. Er hat hier die Möglichkeit, mit anderen Hunden wild herumzutoben und sich zu verausgaben. Das ist nicht nur für den Hund sehr schön, denn auch Sie werden an Hundestränden auf andere Hundebesitzer treffen und können so ganz einfach ins Gespräch mit Ihrem Gegenüber kommen.
Hierbei trainiert Ihr Hund seine sozialen Fähigkeiten.

 

In welcher Hand ist das Leckerli?

Diese Übung ist sehr simpel umzusetzen und doch können Sie so Ihren Rottweiler richtig beschäftigen. Sie benötigen lediglich einige Leckerlis, die Sie jeweils in Ihren Händen verstecken. Dies sollte so passieren, dass Ihr Rottweiler nicht sieht, in welcher Hand Sie das Leckerli verstecken. Danach soll er nur anhand des Geruchs erkennen, wo sich das Leckerli befindet. Diese Übung trainiert besonders den Geruchssinn Ihres Hundes.

 

Kauknochen

Eine weitere Art, auf die Sie Ihren Rottweiler richtig beschäftigen können ist das Aushändigen eines Kauknochens. Diese sind zäh und deshalb werden sie nicht so schnell von Ihrem Hund verzehrt werden. Dadurch wird das Gebiss Ihres Hundes optimal gefordert.